15. Dezember 2018
Wenn dein Verdauungsapparat mit zu viel, zu schnellem Essen oder schwer verdaulichem Essen belastet ist und du merkst, dass dein Magen etwas Unterstützung gebrauchen könnte habe ich hier eine kleine Sequenz für dich zum Üben. Diese Sequenz regt dein Verdauungsfeuer an und unterstützt deinen Darm.
01. Juni 2017
Viele Ängste regieren unser da sein. Angst dass etwas Furchtbares passiert, Angst vor Krankheit, Angst vor Spinnen, Angst vor Versagen, Angst vor der Meinung anderer…
19. Februar 2017
Der Sonnengruß (Sanskrit: Sūrya Namaskāra) ist ein Abfolge verschiedener Asanas, die in dynamischer Folge mehrmals wiederholt werden. Traditionell wurde der Sonnengruß am frühen Morgen mit Blick zur Sonne praktiziert, um sich bei der Sonne zu bedanken, ohne die es auf der Erde kein Leben geben würde.
12. Januar 2017
nur ein kleiner Beitrag, der aber so wichtig ist um unsere Handgelenke zu schützen. Meistens lagern wir das Gewicht nur auf unsere Handgelenke und bekommen somit Schmerzen. Wenn du aber das Gewicht schön verteiltst und diese Punkte beachtest, schützt du dich vor Schmerzen und Überanstrengung in deinen Handgelenken.
22. Oktober 2016
An Yoga scheiden sich die Geister und wer kennt sie nicht diese gewissen Vorurteile über Yoga. Bei Yoga musst du gelenkig sein. Yoga ist eine Religion und noch viele mehr. Heute schreibe ich über ein paar Mythen die manche davon abhalten einen Yogakurs zu besuchen.
01. Oktober 2016
130g Grünkern geschrotet 130g Zwiebel 1 Knoblauchzehe 1 rote Chillischote nach Bedarf Olivenöl Salz 1- 2 Msp. Paprika rosenscharf Thymian frisch (oder getrocknet) 1 EL Balsamico 40g Tomatenmark 500g Wasser 1 Würfel für Gemüsebrühe 500g passierte Tomaten (Polpa) 1 rote Paprikaschote gewürfelt 1 Dose Kidneybohnen 1 Dose Mais
14. September 2016
Gnocchi: 100g Spinat 500g Kartoffel (mehlig) 150g Mehl (glatt) 180g Dinkelgriess 1 Ei 40g Bergkäse Tomatensauce: 1 Zwiebel ca. 2-3 TL Tomatenmark 4Stk getrocknete Tomaten in Öl 1 TL Suppenwürze (Paste selbstgemacht) 1 Flasche Polpa ca. 2 TL Agavendicksaft 1 Schuss Essig 3 dünne Schnitten Bergkäse
23. August 2016
Patanjali bezeichnet die Kleshas als die fünf Hauptverursacher für unser Leid und die innere Anspannung. Wer diese Kleshas bewusst erkennt, hat die Chance, sein Denken und Handeln besser zu steuern und eventuell auch zu ändern und somit sein „Leid“ zu reduzieren.
13. Juli 2016
Ich brauche zwar nicht viel Senf, aber für ein gutes Salatdressing zum würzen, ist Senf schon eine feine Sache! Und warum nicht mal selber herstellen? Mich fasziniert hinterher immer, dass es so wenig Aufwand ist und ich frage mich dann, warum ich nicht vorher schon mal auf die Idee gekommen bin, soetwas selbst zu machen!!!
09. Juli 2016
Seit Jahrtausenden in vielen verschiedenen Traditionen bekannt. Yoga, Buddhismus, Zen und auch im Christentum. Alle betonen, dass das wahre Leben nicht im Außen, sondern im Innen zu finden ist. Egal was wir versuchen, im Außen zu finden (Konsum, Anerkennung, …), es wird uns nur kurzfristig Spaß bereiten und uns auf die Dauer nicht mit Glück erfüllen können. Wir können unsere Realität nur im Inneren ändern um unser Glück zu finden.

Mehr anzeigen